„Why we don’t sell ads“ – Okay WhatsApp

Mark Zuckerberg hat also doch Pläne um aus seiner Rekordinvestition Kapital zu schlagen… Wer hätte das gedacht?!?

Auf einer Investoren-Konferenz äusserte sich der Facebook Chef persönlich und bat um Geduld.

“The long-term bet is that by enabling people to have good organic interactions with businesses, that will end up being a massive multiplier on the value of the monetization down the road.”

Mark Zuckerberg, CEO Facebook

Was bereits bei Instagram erfolgreich war soll nun bei den beiden Messenger-Diensten (FB Messenger & WhatsApp) folgen. Allerdings erst, wenn sich die User an die Dienste gewöhnt haben. Besonders bei WhatsApp werden sich die meisten Smartphone User bereits an den grünen Messenger gewöhnt haben, dass dieser für einige bereits der eigentliche Grund war/ ist sich eines dieser smarten Telefone überhaupt zu zulegen.

Werden wir nun personalisierte Nachrichten von IKEA und Co. erhalten? Das mag vorerst nur schwer vorzustellen sein, aber ausgeschlossen ist nichts. Bereits jetzt hat Facebook durch WhatsApp unsere Rufnummer und sieht mit wem wir kommunizieren – selbst wenn wir nicht via Facebook „befreundet“ sind.

Ich persönlich verwende WhatsApp mittlerweile kaum noch und bin somit für eine Monetisierung unempfänglich. Wenn es mir zu blöd wird, dann weg damit! Threema und Telegram sind ja auch hübsche Kinder.

Wer sich nicht um seine persönlichen Daten kümmert – Okay von mir aus… Aber wer möchte nun Werbung direkt aufs Handy erhalten?!? Jetzt wäre der Zeitpunkt, sich mal eine Alternative zu suchen. Remeber: If it’s free you are the product!

Ach ja… Wer sich die € 1,99 für Threema nicht leisten kann/ will: Ich gebe ne Lizenz aus!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.