Nachts in meinem Kopf

Mitten in der Nacht und mein Kopf ist wach… Selbst meinem Körper sind die paar Stunden Schlaf in der Nacht wohl nicht mehr wichtig. Und ganz ehrlich: Mir mittlerweile auch nicht mehr! Ich merke, wie ausgebrannt ich bin. Einfach nur leer und ohne Motivation.

Meine Maske hält mittlerweile bombenfest und nur noch ich kann entscheiden, wann ich diese ablege! Warum trage ich sie weiterhin? Naja, ich habe einfach meine Lebenslust verloren und das muss ich ja nicht jedem direkt zeigen und die Menschen in meinem Umfeld noch mehr belasten. Zudem denke ich oft über früher nach und wie mir mein Selbstbewusstsein aus dem Arsch gestrahlt hat… Das waren noch wundervolle Zeiten, aber diese sind wohl endgültig vorbei.

Auch wenn ich meine Wünsche und Träume beerdigt habe, gibt es – leider – immer noch Sehnsüchte. Ich habe zwei Jahre meines Lebens an meine Ex verschwendet… Ich habe sie nie beschissen, obwohl es vielleicht sogar zu rechtfertigen gewesen wäre. Dennoch hat sie es geschafft, dass ich kein Selbstbewusstsein anderen Frauen gegenüber habe. Dazu noch die vielen Niederschläge in zwischenmenschlichen Beziehungen machen aus mit ein Neutrum… Einfach nur asexuell. Das ist wohl im Moment der größte Schmerz, denn wenn ich weiter abbaue – wie ich es durch die Vollnarkose habe – worauf kann ich dann noch aufbauen?

Eigentlich weiß ich grad gar nicht, warum ich all das hier texte. Vielleicht sollte ich diesen Blog langsam mal – wie all meine Wünsche, Träume und Hoffnungen – auch beerdigen?!?

Gute Nacht…

1 Comment

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.