Ich und meine Maske

Wir tragen alle jeden Tag Masken. Sei es das „Guten Morgen!“ dem Kollegen gegenüber obwohl man doch lieber „Fick dich!“ sagen wollte, oder Masken die man morgens ablegt und den Tag über aufbehält. Ich trage letztere…

Eine Maske erzählt uns mehr als ein Gesicht.

– Oscar Wilde –

Ich war gestern mal wieder beim Tätowierer meines Vertrauens und habe die letzten Wochen versucht mal positiven Schmerz zu empfinden. Es ist mir wunderbar gelungen. Nachdem ich den Tag reflektiert habe musste ich mir eingestehen: Es war wie früher! Aber es lag nicht an mir, sondern meiner Maske, die ich wohl so perfektioniert habe, dass ich selber erstaunt von mir war. Erstaunt darüber, dass nicht nur mein Umfeld dachte es gehe mir gut, sondern ich auch selber es für glaubwürdig empfand.

Sollte ich dadurch ein schlechtes Gewissen empfinden? Naja, es wird sicherlich einige geben dem zustimmen würden. Ich erkläre mal warum ich kein schlechtes Gewissen empfinde: Innerlich sieht es bei mir wirklich düster aus. Zeige ich das nun jedermann, belaste ich meine Freunde und Familie mehr als ich es zulassen kann. Mir ist es einfach wichtig, dass es den Menschen um mich herum gut geht und dafür würde ich wirklich alles machen! Auch wenn ich dafür eine Maske tragen muss!

So, ich glaub das wird einigen nicht gefallen, aber das Risiko gehe ich ein.

Es gibt jedoch wenige Ausnahmen bei denen meine Maske leider komplett versagt. Warum? Naja, ich habe mich diesen Personen so weit geöffnet, dass ich nichts vormachen kann. Einerseits bin ich dafür dankbar, andererseits ist es eine unglaubliche Belastung für mich. Damit muss ich noch lernen umzugehen.

Das soll es erstmal gewesen sein. Ich versuche derweil weiter irgendwie zu existieren. Wenn man jedoch seine Träume und Wünsche aufgegeben hat, wird es von Tag zu Tag einfacher. Immerhin etwas positives.

Die nächste Herausforderung: „2 Optionen“. Dazu vielleicht mal mehr…

2 Comments

  1. Diediedenweggernmitdirgehenwürde 03/05/2018 at 12:48 AM

    Weißt Du wie oft ich in den vergangen Tagen Deinen Blog rauf und runter gelesen habe …
    Ein Versuch Dir, Deinen Gedanken und Gefühlen iwie nah sein zu können, jetzt wo Du gerade so weit weg zu sein scheinst …

    Du magst recht haben, das es Menschen die einem nahe stehen belastet, wenn es Dir nicht gut geht. Das es traurig macht zu sehen wenn jemand leidet den man gerne mag und man nichts dagegen tun oder dafür tun kann das es besser wird. Ja da hast Du vollkommen recht!
    Aber noch belastender kann es für diese Menschen sein, wenn man ausschließt. Denn jeder der Dich aufrichtig mag, spürt es wenn es Dir nicht gut geht und leidet mit.
    So what?!
    Wir sind alle alt genug um selbst entscheiden zu können, ob wir etwas mit tragen und aushalten möchten oder nicht.

    Bin in Gedanken bei Dir…always…ob Du das magst oder nicht… das hast DU, zum Glück, nicht zu entscheiden ;) *dichlächelndanstupsunddirdiezungerausstreck*
    Hab Dich lieb!!!

    Reply
  2. ... 09/05/2018 at 9:40 PM

    Warum… (?!) :(

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .