Druckzwiebel

Die letzten Tage waren für mich psychisch wirklich fordernd, belastend und ein stetiges auf und ab. Ich fühle mich seitdem wie eine Druckzwiebel.

Vergangenen Sonntag auf Montag habe ich zum ersten Mal seit Monaten wirklich intensiv geträumt. Die Nachwirkungen fühle ich sogar heute noch. Es ist nicht die Tatsache, dass ich geträumt habe, sondern der Inhalt an sich. Es war erschreckend real und gleichzeitig super unrealistisch. Mehr Details kann und will ich gar nicht sagen, da ich zwar weiß, dass es wohl um den intensivsten meiner Wünsche ging, dies aber selbst erstmal verarbeiten muss.

Am Dienstag ging es dann nach Köln bzw. Essen, da ich in den Kliniken in Essen zwei Termine hatte. Leider waren alle Hotels in Essen aufgrund einer Messe ausgebucht und somit wurde in Köln genächtigt. Anfangs habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht, aber das änderte sich, als der Hauptbahnhof angefahren wurde.

Vor einigen Jahren war ich mit meiner damaligen Freundin das erste Mal in Köln. Es war mein erster Urlaub mit der ersten richtigen Beziehung. Das erste Mal und einzige Mal als Mann von der Wahrnehmung her. Wie dies geendet hat und welche Auswirkungen es auf mein Leben bzw. mein – nicht mehr vorhandenes – Selbstbewusstsein hatte ist ja mittlerweile klar.

Dazu kamen weitere Belastungen… Klappt alles mit dem Hotel? Ist der Fahrdienst pünktlich? Werden die Termine bzgl. einer Behandlung meiner Erkrankung positiv oder eher wieder negativ? Ist es vielleicht bereits für alles zu spät?

Für meinen Kopf und meinen Magen waren (und sind es immer noch) Belastungen, die ich nur durch meinen Lieblingsmensch aushalten konnte! Sicherlich haben auch die Unmengen an Bier dazu beigetragen nicht durchzudrehen, aber meistens war es nur ein kurzes Lächeln und der „Du schaffst das und ich bin bei dir“-Blick die mich durch die Tage gebracht haben. Danke dafür!

Jetzt hoffe ich nur noch, dass es noch nicht zu spät ist, die Krankenkassen keine Steine in den Weg legen, die Zeit mir nicht davonläuft und ich nicht schon wieder auf die Fresse falle.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .